Tropische Philadelphiatorte: der Sommer ist zurück!

Da es die letzten Tage bei uns wettertechnisch eher herbstlich war, hatte ich total Lust auf Sommer! Die Sommerferien haben bei uns in Bayern gerade erst angefangen – da kann der Sommer doch nicht schon vorbei sein!

Da ich am Wetter ja leider nichts ändern kann, hab ich mir gedacht, ich hole den Sommer wenigstens essenstechnisch nochmal zurück! Was passt da besser als eine leichte, fruchtige Torte? Mango, Melone und Nektarine versetzen uns in die Südsee! Dazu kommt einer meiner persönlichen tropischen Lieblingsgeschmäcker: Kokosnuss 🙂


SONY DSC
Die Philadelphiatorte ist eine super-schnelle und leichte Alternative zu Sahnetorten, und daher einer meiner Favoriten für heiße Sommertage. Frischkäse an sich ist ja auch keine allzu leichte Zutat, deswegen habe ich einen Teil durch Joghurt und Magerquark ersetzt. Und das Beste: Man schmeckt überhaupt keinen Unterschied. Bei mir hat jedenfalls keiner gemeckert 😉

SONY DSC

Und siehe da: als die Torte nachmittags durchgekühlt war, war auch die Sonne – und mit ihr sommerliche Temperaturen von 25° – wieder da! Herrlich 🙂

Aber nun erst einmal das Rezept:

Zutaten:
für eine Form mit 24-26 cm Durchmesser

Für den Boden:
180g Kuchen- oder Keksbrösel
20g Kokosflocken
100g Margarine

Für die Creme:
1 Mango
250g Melone
1 Nekrarine
200g Frischkäse
200g Joghurt (10% Fett)
400g Magerquark
120g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
8 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Für den Boden könnt Ihr entweder einen Kuchenboden, Kekse oder Ähnliches nehmen. Der Boden eignet sich auch super, um krümelige oder schon trockene Kekse zu verwerten. Ich habe Hefegebäck genommen, das die Austauschpartnerin meiner Schwester aus Spanien mitgebracht hat. Dort ist das „Mona de Pascua“ (deutsch: Süßes zu Ostern) eine Spezialität, und sie hat uns gleich 2 der Osterkränze mitgebracht. Leider war der Hefeteig schon nach einem Tag staubtrocken.. So hat er dann seinen Weg in unseren Mixer gefunden, und wurde als Brösel eingefroren.
1) Den Kuchen oder die Kekse am besten in den Mixer geben, der daraus Brösel macht. Die Kokosflocken und die Margarine dazugeben, und das ganze zu einem Teig verkneten.
2) Den Teig in die Form geben und andrücken.
3) Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen
4) Die Früchte in den Mixer geben und pürieren
5) Frischkäse, Joghurt, Magerquark, Zucker und pürierte Früchte zusammenrühren
6) Gelatine nach Packungsanweisung auflösen, mit Temperaturausgleich unter die Creme rühren
7) Creme direkt auf den Boden geben und mindestens 3 Stunden kühl stellenSONY DSC

Genießt die Torte und das Wetter!

Liebe Grüße Julia

Advertisements

2 Gedanken zu “Tropische Philadelphiatorte: der Sommer ist zurück!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s