Mein Beitrag für den Knuspersommer: Marillen-Rosmarin Crumble mit Schokostreuseln

So endlich schaffe ich es auch, Euch meinen Beitrag für den Knuspersommer zu zeigen 😀 Ich habe lange überlegt, was ich denn Besonderes backen könnte, und bin am Ende am Crumble, eines meiner persönlichen Lieblings-Desserts hängengeblieben. Deshalb findet Ihr hier heute eine mal etwas ungewöhnliche, aber wirklich leckere Variation dieses leckeren Nachtischs!

Aber was ist der Knuspersommer überhaupt? Der Knuspersommer ist eine Aktion von Das Knusperstübchen, bei dem Blogger ihre Lieblings-Sommerrezepte vorstellen. Am Schluss werden dann die besten Rezepte durch ein Voting ermittelt, da seid Ihr herzlich eingeladen für uns abzustimmen 😀

Marillen-Rosmarin Crumble von TörtchenfieberJetzt aber wieder zurück zu meinem Crumble 😉 Rosmarin mag auf den ersten Blick ja eine etwas ungewöhnliche Zutat für eine süße Nachspeise sein, aber wenn Ihr die Kombination der säuerlichen Marillen mit dem etwas würzigem Rosmarin erstmal probiert habt, werdet Ihr begeistert sein 😉 Drittes Mitglied des Traum-Trios sind knusprige Schokostreusel, die dem Nachtisch die nötige Süße geben und den Crumble abrunden .

Heute früh bin ich direkt nach dem Aufstehen losgeradelt, um mir meine Marillen zu pflücken. Auf meiner Joggingrunde komme ich nämlich immer an einigen wilden Marillensträuchern vorbei, die aber vor meinem Urlaub leider noch nicht reif waren. Heute früh wollte ich also mein Glück versuchen, und bin mit einer Plastiktüte losgeradelt. Ich hatte schon Angst, kaum oder gar keine Marillen mehr abzubekommen, und als ich angekommen bin, sah ich meine Befürchtung bestätigt: Im Vorbeifahren konnte ich keine Früchte mehr an den Ästen sehen…
Trotzdem bin ich abgestiegen und hab nochmal näher geschaut: Die Äste hingen voll von dunkelroten, ja fast lila Früchten! Die waren so dunkel, dass ich sie garnicht gesehen hab, als nach gelb-orangen Marillen gesucht habe.
Glücklich über meinen Fund habe ich die Tüte dann so voll gepackt, dass sie beinahe gerissen wäre, und bin dann schnell heimgefahren, um mit dem Entkernen anzufangen 🙂

rote Marillen TörtchenfieberZutaten:
für 8 Personen

900g Marillen, entkernt (Mirabellen)
2 Zweige Rosmarin
etwas Honig oder Agavendicksaft

für die Streusel:
70g Mehl
40g Dinkel- oder Haferflocken
80g Zucker
2 EL Kakao
60g Butterschmalz

Zubereitung:

  1. Die entkernten Marillen zusammen mit den Rosmarinzweigen in einen Topf geben und aufkochen. Danach auf niedriger Stufe noch einige Minuten köcheln lassen, dass die Marillen den Geschmack des Rosmarin annehmen können
  2. Währenddessen die Zutaten für die Streusel zu einem krümeligen Teig verkneten
  3. Die Rosmarinzweige aus den Marillen nehmen und die Marillen entweder in kleine ofenfeste Förmchen, oder in eine Auflaufform geben.
  4. Die Streusel auf die Marillen krümeln, und das Ganze für 15 Minuten bei 200°C Umluft in den Ofen stellen. Danach den Ofen auf Grill stellen, und den Crumble für 4 Minuten schön knusprig werden lassen.

Wenn Ihr den Crumble erst später essen wollt, könnt Ihr den Crumble kurz vor dem Servieren für 4 Minuten auf Grill in den Ofen stellen, und das vorher weglassen, so ist er beim Essen dann noch warm! 🙂

leckerer Marillen-Rosmarin Crumble

Am besten schmeckt der Crumble mit Vanilleeis oder Naturjoghurt, je nachdem wie süß Ihr es mögt!
Lasst es Euch schmecken!

Liebe Grüße Eure JuliaBanner1

Advertisements

6 Gedanken zu “Mein Beitrag für den Knuspersommer: Marillen-Rosmarin Crumble mit Schokostreuseln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s