Liebe auf den ersten Biss: ein herzhafter Hefezopf mit Schafskäse, karamellisierten Zwiebeln, Speck und Spinat

Heute stelle ich Euch wie versprochen ein Rezept mit meinem Mango Chutney vor.
Ich bin echt begeistert davon, wie gut es schmeckt und lasse meiner Kreativität beim Kombinieren freien Lauf 😀leckerer herzhafter Hefezopf von TörtchenfieberDa bei uns (wieder einmal) gegrillt wird, gibt es heute eine leckere Brotvariante, die zum Grillen, aber auch einfach so zum Naschen echt lecker schmeckt: ein herzhafter Hefezopf.
In diesem Brot geht das Mango Chutney eine Liasion mit karamellisierten Zwiebeln, Schafskäse, Speck und Spinat ein. Für mich einfach ein Traum, denn all diese Zutaten gehören zu meinen Lieblingen und schmecken zusammen – wie ich heute wiedermal feststellen musste – einfach unglaublich lecker! Dazu ein würziger Hefeteig und ich bin glücklich 😉

Ich habe bei dem Rezept ehrlich gesagt ein bisschen geschummelt, denn ich hab sowohl den Hefeteig, als auch die karamellisierten Zwiebeln im Thermomix gemacht, das ist einfach zeitsparend, und mit Zeit siehts bei mir im Moment eh ein bisschen mau aus..
Aber auch wenn ich bald für mein Praktikum in München bin werde ich das Rezept (dann ja ohne Thermomix) bestimmt noch öfter machen, denn auch ohne Thermomix ist der Zopf lecker, und bei mir auch gerne mal Hauptgericht anstatt nur Beilage!

herzhafter Hefezopf von Törtchenfieber

Hier findet Ihr aber natürlich das Rezept ohne Thermomix 😉
Achja… das Rezept reicht für 2 Zöpfe, also erschreckt nicht, wenn Ihr am Schluss viel Teig und Füllung habt. Wenn Euch das zu viel ist, könnt Ihr auch gut einen einfrieren, am nächsten Tag genießen, oder ansonsten einfach alle Zutaten halbieren!

Zutaten:

für den Hefeteig:
450g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
180 ml Milch, lauwarm
2 Eier
25g Butterschmalz
1 TL Salz
5 Zweige Thymian

für die Füllung:
1/2 Glas Mango Chutney
5 Zwiebeln
3 TL Zucker
200g Schafskäse
200g Speck, gewürfelt
350g Spinat

etwas Butter

So geht´s:

  1. Die Hefe mit der lauwarmen Milch verrühren und kurz stehen lassen. Die Thymianblättchen von den Zweigen lesen, und mit der Milch, dem Mehl und den restlichen Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten.
    1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Währenddessen die Zwiebeln schneiden und mit einem Sprutz Öl und 3 TL Zucker andünsten und karamellisieren lassen
  3. Den Spinat und den Schafskäse klein schneiden.
  4. Den gegangenen Teig noch einmal durchkneten, und zu einem länglichen Rechteck ausrollen. Dabei müsst Ihr aufpassen, dass der Teig nicht zu dünn wird, sonst reißt er später eventuell.
  5. Die Butter schmelzen und den Teig damit bepinseln.
  6. Das Mango Chutney auf dem Teig verstreichen.
  7. Danach alle Zutaten gleichmäßig auf dem Teig verteilen, an einer langen Seite ca. 1 cm freilassen.
  8. Jetzt wird der Teig zu einer Rolle gerollt: Auf der belegten langen Seite anfangen den Teig einzurollen.
  9. Die Rolle auf ein leicht gefettetes Backblech geben, der Länge nach einschneiden und die Hälften nach außen klappen, sodass die Füllung nach oben schaut. Die beiden Stränge verschlingen, sodass Ihr einen schönen Zopf bekommt. Mit der Füllung ist das am Anfang ein bisschen schwierig, aber Übung macht der Meister!
  10. Jetzt muss der Zopf nur noch in den Ofen: bei 160°C Umluft darf er 30 Minuten backen.

herzhafter Hefezopf mit Zwiebeln von Törtchenfieber

Und dann könnt Ihr es wahrscheinlich schon riechen… Mhhmmm!!
Bei uns duftet jetzt das ganze Haus 😉

Ich setz mich jetzt mit einem Stückchen raus in den Garten und genieße 😉
Und den Rest gibt es dann morgen zum Grillen!

Lasst es Euch schmecken!
Liebe Grüße Eure Julia

Advertisements

19 Gedanken zu “Liebe auf den ersten Biss: ein herzhafter Hefezopf mit Schafskäse, karamellisierten Zwiebeln, Speck und Spinat

  1. Ich vertraue Dir blind 😁…..ist für meinen Geburtstag morgen im Büro.

    Ist schon im Ofen…allerdings wegen ein paar Vegetariern habe ich auf den Speck verzichtet

    Gefällt mir

    1. Also bei mir waren echt alle total begeistert und ich muss ihn auch endlich mal wieder backen!
      Dann bin ich gespannt was du morgen sagst! Ich freu mich immer über Rückmeldung 🙂
      Und einen schönen Geburtstag dir morgen! 🙂

      Gefällt mir

  2. Bin auch gespannt….aber während dem Tippen habe ich mich dann doch dazu enschlossen, auf einen der beiden Zöpfe ein paar Speckwürfel zu streuen 😉…..hatte das Blech ja gerade erst in den Ofen geschoben

    Gefällt mir

  3. Sorry, total verschwitzt…wollte mich doch melden….die beiden Varianten waren super lecker…..die mit Speck durch die Kombination süß/salzig sogar noch nen Tick besser.

    Die Kollegen waren aus dem Häuschen….ich auch….danke für das tolle Rezept.

    Grüßle

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s