Herbstliches Kürbis Frühstück fix gezaubert!

Das heutige Rezept entstand aufgrund eines Blogevents und den ganz besonderen Zutaten, die uns der Herbst so bietet. Ich liebe meine es meine Morgende mit einem besonders leckeren Frühstück zu beginnen und habe deshalb etwas ein bisschen Experimentelles mitgebracht, aber in der Quinoa, Amaranth und Over-Night-Oats Zeit ist doch eigentlich alles erlaubt. Außerdem muss es morgens ja bekanntlich ein bisschen fix gehen und da passte dieses Frühstück ganz hervorragend zu den Vorgaben des Events – in unter 30 Minuten habt ihr etwas besonders Feines zum vernaschen 🙂

Und dann auch noch so ein süßer Anlass für ein Blog Event, liebe Mitzia!

KürbisGiries_final

Hier jetzt mein Rezept:

Als Basis habe ich Grieß gewählt, und da auf Rohmilch Produkte verzichtet werden sollte nehme ich Mandelmilch für die Zubereitung. Das gibt noch einen wunderbaren Geschmack.

Also ihr brauch: ca. 1/4 Hokkaido (meiner war klein, aber für eine Person brauch man ja auch echt nicht viel), 300 ml Mandel- oder Reismilch, 4 El Grieß, 2 El Honig oder Agavendicksaft, Zimt, Ingwer & eine Handvoll Rosinen, für die die es mögen

Nun zur Zubereitung: ganz fix habt ihr eine warme Süßspeise vor euch stehen – versprochen!

Während die Milch mit ein wenig Ingwer, ein wenig mehr Zimt und dem Honig warm wird, entkernt ihr das Stück Kürbis und gebt die noch recht großen Stücke in den Zerkleinerer (das ist bei mir ein Aufsatz für den Stabmixer, aber ein Mixer oder eine „hexel“- Funktion in der Küchenmaschine tut es auch ;)).

Nun kocht den feinen Kürbis eine Weile mit der Milch, bis diese erstens kocht, und zweitens der Kürbis weich ist. Dann gebt den Grieß dazu und in etwa 5 Minuten, wenn der Grieß einmal aufgequollen ist, habt ihr ein super Frühstück!

KürbisGries2Um das Ganze noch zu krönen habe ich Rosinen dazu gegeben und es mir schmecken lassen! Wenn etwas übrig bleibt kann man es einfach aufheben, kalt oder wieder aufgewärmt dann später genießen!

Und einen Tipp habe ich noch. Hokkaidos braucht ihr nicht zu schälen, was bei Kürbis sonst auch eine elendige Arbeit ist. Die Schale wird beim Kochen genau so weich wie der restliche Kürbis auch und kann einfach mit gegessen werden!

Viel Freude beim Nachkochen! Und wenn ihr noch süße Kürbis Rezept Ideen habt, immer her damit! Ich liebe es mit Kürbis auszuprobieren – der schmeckt einfach in so vielen spannenden Kombinationen gut! 🙂

Eure Johanna

blogeventgutesfuerzwei

Advertisements

3 Gedanken zu “Herbstliches Kürbis Frühstück fix gezaubert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s