Glücklichmacher für trübe Tage: bunter Flammkuchen

Auch wenn manche Blogger immer noch so tun, als wär Sommer. ich bin nicht mehr bereit, meine Augen vor dem Herbst zu verschließen! Ich trage schon meine Winterstiefel, dicke Schals und trinke Tee 😀 Und warum sollte man auch vor dem Herbst wegrennen? Er ist so eine schöne Zeit, mit buntem Laub, neuen Farben und tollen Leckereien. Und so eine Leckerei habe ich heute für Euch dabei: einen Flammkuchen. Das ist einfach ein Gericht, das bei Sommerhitze nicht schmeckt, wenn es kühler wird dann aber umso besser! Und am allerbesten schmeckt es mit Federweißer! Hach, was gäb ich jetzt für ein Glas davon… Hier in München habe ich bis jetzt noch keinen gesehen, aber habe für´s nächste Wochenende wenn ich nach Hause fahre schon welchen geordert 😉

bunter Flammkuchen von Törtchenfieber

Mein Flammkuchen hat sich neben den üblichen Zwiebeln – heute in rot – noch ein paar Pilze und Zucchini dazu geholt, und ist so herbstlich bunt.

Zusätzlich zum Flammkuchen muss ich Euch unbedingt noch eine total tolle Postkarte zeigen, die ich gestern in der Stadt in einem kleinen süßen Laden gefunden habe. Für mich passt sie echt zum Flammkuchen, denn der ist für mich eindeutig ein Glücklichmacher für trübe Tage und sollte definitiv auch auf die Liste!

Glücksliste

Also wenn Ihr auch einen trüben Tag hattet oder einfach ein bisschen Soulfood genießen wollt, ist der Flammkuchen genau das Richtige!

Achja, ich habe wiedermal Vollkornmehl für den Teig genommen, und finde das schmeckt richtig gut! Das Mehl hat dann wirklich einen Geschmack und passt auch echt gut zum Belag. Wer aber kein Vollkornmehl im Haus hat oder wem das zu gesund ist kann es aber natürlich einfach durch Weißmehl ersetzen 😉

Zutaten:
für 2 Bleche

für den Teig:
250g (Vollkorn-)Mehl
120 ml Wasser
2 EL Öl

für die Creme:
5 EL Crème fraîche
3 EL Speisequark, 20% Fett
Kräutersalz
Pfeffer

für den Belag:
1 Zucchini
4 Pilze
4 rote Zwiebeln
Käse

Zubereitung:

  1. Die Zutaten für den Teig zu einem Teig zusammenkneten und dann für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Crème fraîche und den Quark zusammenrühren und reichlich würzen mit Kräutersalz und Pfeffer.
  3. Die Zucchini, Pilze und Zwiebeln in möglichst dünne Scheiben schneiden.
  4. Den Ofen auch 160°C vorheizen.
  5. Den Teig möglichst dünn ausrollen, sodass er für 2 Bleche reicht.
  6. Die Creme auf dem Teig verteilen und danach das Gemüse.
  7. zum Schluss etwas Käse drüber reiben.
  8. Den Flammkuchen für 15 – 20 Minuten in den Ofen geben, währenddessen immer mal wieder in den Ofen schauen, und falls der Teig schon dunkel wird bevor die Zwiebeln weich sind, die Temperatur etwas runterdrehen.

Genießt den Herbst, es ist alles eine Sache der Einstellung!
Was steht auf Eurer Glücksliste für trübe Tage?

bunter Falmmkuchen_Törtchenfieber

Liebe Grüße Julia

P.S.: Übrigens nehme ich mit diesem leckeren Herbst Rezept am Blog Event Kulinarischer Herbstspaziergang von Becky´s Diner teil 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Glücklichmacher für trübe Tage: bunter Flammkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s