Weiße Weihnacht: Kokos-Vanille-Schnitten

Zumindest auf dem Kaffeetisch können wir uns die Weiße Pracht zaubern… mit Puderzucker, Sahne und Kokos zum Beispiel! Diese Kokos-Vanille Schnitten sind ein Traum und bringen einen ein bisschen ins Träumen über die Schneemützen, die Häuser und Bäume mal bedecken und die zarten Flocken, die uns der Winter hoffentlich bald bringt!

Kokos-VanilleGerade am verschneiten, kalten Tagen bleibe ich gern drin und bereichere den Plätzchenteller um eine neue Sorte! Zimt und Nelken sind klasse – aber Kokos bringt mal einen etwas anderen Geschmack mit in das Ensamble.

Kokos-Vanille1

Kokos-Vanille5

Ihr braucht für den Teig: 100 g Kokosflocken, 1 Tl Backpulver, 150 Mehl, 100 g Margarine, 60 g Zucker und ein Ei

und für die Füllung: 60 g Kokosflocken und 60 g Zucker, ein wenig Wasser

Aus den Zutaten für den Teig knetet ihr einen festen Ballen zusammen, welchen ihr noch für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legt. Danach teilt ihr den Teig in zwei gleich große Teile und rollte den ersten länglich aus. Das Stück sollte etwa zehn Zentimeter breit und ca ein Backblech lang sein. An den Enden ist es natürlich kürzer aber dort sind die Schnitten dann nachher einfach kürzer! Am besten geht das Ausrollen zwischen zwei Streifen Frischhaltefolie. Zieht den oberen Streifen ab und verteilt die Hälfte der Füllung auf dem Teig. Mit Hilfe der unteren Folie klappt ihr den Streifen nun zusammen und verklebt die beiden Teigkanten mit einander. Damit es nachher nicht so hohe Taler sondern halt Schnitten werden müsst ihr die Teigrolle noch vorsichtig platt drücken und legt sie dann am besten auch mit Hilfe der Folie auf das Blech. Eine viertel Stunde braucht der Teig etwa bei 180° Grad. Noch warm solltet ihr das lange Stück in 1- 2 cm breite Streifen schneiden, welche ihr mit Vanille Glasur bestreicht. Ein heißer Tipp beim Schneiden ist ein Messer in einen mit warmen Wasser gefüllten Messbecher zu tauchen bevor ihr neu ansetzt! So zerpflückt man sich nicht die ganzen Plätzchen. Mit dem zweiten Teig Teil verfahrt ihr genauso und braucht so den Rest der Füllung auf!

Kokos-Vanille3

Auskühlen müssen die Plätzchen natürlich auch noch und dann bröseln sie auch nicht mehr so sehr! Und ein bisschen wie mit einer Schneehaube überzogen sehen sie doch aus, oder? Der Teig sollte beim Backen auch schön hell bleiben!

Vielleicht bekommen wir dieses Jahr ja tatsächlich noch einmal Schnee! Weihnachtliche Grüße, Johanna

Kokos-Vanille2

Advertisements

2 Gedanken zu “Weiße Weihnacht: Kokos-Vanille-Schnitten

  1. Hallo, Johanna, ich habe die Weiße Weihnacht nun schon zum zweiten Mal gebacken – und es ist wieder toll geworden, obwohl du mir kein Backpulver aufgeschrieben hast. Also: Geht auch ohne!😃 LG Ulrike

    Gefällt mir

    1. Oh nein, das tut mir leid! Aber wenn sie trotzdem so lecker geworden sind, freut mich das! Ich werd wohl auch noch mal backen – zwei Wochen vor Weihnachten und die erste Sorte Plätzchen ist leer 😀 Wer die wohl alle gegessen hat?! 😀
      Liebe Grüße, Johanna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s