Flammkuchen – die 3. Variante

flammkuchenUnd wieder habe wir eine neue Variante des allseits beliebten Flammkuchens für euch!

Diesmal wird es ein bisschen ausgefallener. Deftig bleibt es aber weiterhin. Probiert doch einmal die Kombination von Äpfeln, Ziegenkäse und Zwiebel. Dazu ein bisschen Rosmarin und Honig. Es hat wenig Überzeugungsarbeit gebraucht, bis meine Gesellschaft dazu bereit war das „Experiment“ mit mir zu wagen. Im Nachhinein war das gemeinsame Urteil dann doch sehr positiv!

Das Rezept zu unserem Flammkuchen Teig hat Julia euch ja schon in einem älteren Post gezeigt. Außerdem braucht ihr zum Belegen:

einen Apfel, eine Rolle Ziegenkäse, einen Esslöffel Honig, eine rote Zwiebel und etwas Rosmarin.

flammkuchen3

Mit dem Honig bestreicht ihr den Flammkuchen und legt dann die anderen Zutaten in feinen Ringen geschnitten oben auf. Die Äpfel wascht ihr und entkernt sie dann mit einem Ausstecher. Den Käse schneidet ihr auch in möglichst dünne Scheiben und die Zwiebel in Ringe. Darüber streut ihr noch ein bisschen Rosmarin und ab in den Ofen!

Diesen Flammkuchen könnte es so noch mal geben , aber ich glaube vorher sind da noch ein paar andere Variante, die ich ausprobieren möchte. Rukola und getrocknete Tomaten klingen zum Beispiel sehr gut! Definitiv werde ich  nächstes Mal einen süßen Flammkuchen backen – wo ich doch die größte Naschkatze bin! Hat jemand von euch da ein paar Empfehlungen?

Liebe Grüße, Johanna

Advertisements

4 Gedanken zu “Flammkuchen – die 3. Variante

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s