Keks mit Caramel und Mandeln? Aber gerne doch!

Twix4Ach, wie lieben wir sie nicht alle: die kleinen Energiegeber, Muntermacher, Pausenfüller oder Launeheber oder wie immer wieder die Schokoriegel zusammenfassen wollen, die es da zur Auswahl gibt. Ich hab mich mal einem bestimmten angenommen, dem Keks der mit Caramel zusammen von einer Schokischicht bedeckt ist… Ihr wisst schon welchen ich meine!

Die wunderbare Idee kam von Zucker, Zimt und Liebe und ist ganz hervorragend gelungen.

Für den Boden backt ihr ein Shortbread, welches ich in einer normalen Kastenform gebacken habe. Die Riegel haben so schon eine schöne Länge. Dafür braucht ihr: 200 g Butter, 50 g Zucker, 300 g Mehl, 1EI und etwas Salz.

Die Butter schmelzt ihr und verrührt sie nun mit dem Zucker und dem Ei bevor das Mehl darunter kommt. Und schon kann der Teig ausgestrichen werden und in den Ofen. Etwa eine viertel Stunde bei 200°Grad braucht er da. Währenddessen widmen wir uns schon mal der klebsüßen Caramel Sünde.

Dafür benötigt ihr nur einfach Zutaten, die man fast immer zuhause hat. 200 g Zucker und 6 EL Wasser bringt ihr in einem Topf zum schmelzen. Stellt euch schon mal 4 EL Butter und 60 ml Sahne bereit, die braucht ihr gleich. Denn sobald der Zucker geschmolzen ist dreht ihr den Herd auf die heiße Flamme und hört auf den Zucker zu rühren. Die Masse blubbert erst weiß vor sich hin und wird dann langsam hellbraun. Sobald ihr die Verfärbung seht, zieht den Topf von der Flamme und rührt die Butter und die Sahne ein. Hierbei ist wichtig, dass ihr einen hohen Topf gewählt habt, denn die Masse kocht ganz schön hoch, sobald die kalten Zutaten dazu kommen. Die lösen sich aber recht schnell und wenn ihr alles richtig gemacht habt, habt ihr nun ein wunderbares Buttercaramel. Solang es heiß ist ist es auch noch flüssig.

Lasst den fertigen Boden ein wenig auskühlen und auch das Caramel sollte nicht mehr ganz heiß und schon dickflüssig sein, bevor ihr es nun auf den Boden gebt.

An dieser Stelle habe ich noch Mandeln in einer Pfanne angeröstet und sie dann auf den Cramel gestreut. Das erinnert einen doch schon fast an diesen anderen Schokoriegel, so einen mit Nüssen drin. Nur sind Nüsse nicht so mein Geschmack.

Die einfachste Übung folgt nun. In einem Wasserbad schmelzt ihr 250 g Kuchenglasur oder Kuvertüre und gießt diese über die Riegel oder streicht sie auf den Boden wenn alles noch in Form ist. Es braucht eine Weile bis der Caramel richtig fest ist. Entweder ihr geduldet euch eine Nacht lang oder stellt die Riegel in den Kühlschrank. Schneiden lässt sich der Boden nämlich kalt am besten. Traumhaft lecker weil einfach mega süß und mit guten Gefühl da ihr genau wisst was da eigentlich drin ist könnt ihr nun eure eigenen Riegel naschen. Kalorien vergessen wir mal ganz kurz bitte, denn Genuss gehört für mich viel mehr zur Lebensqualität als Verzicht auf so leckere Kleinigkeiten! Und noch ein Tipp an alle, die sich beherrschen können und den Boden tatsächlich in Riegel schneiden: Das Ganze hält sich eine Weile, keine Sorge, wenn es nicht alles vernascht ist kann man es auch eine Woche oder so auf bewahren!

Liebe Grüße und gutes Gelingen, eure Johanna

Twix3

Advertisements

3 Gedanken zu “Keks mit Caramel und Mandeln? Aber gerne doch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s