Welsh Cakes zur english Tea Time

Wart Ihr schon mal so richtig zum englischen 56c89858b2411665957926_defaultTee eingeladen? So mit richtigem englischen Tee, schönem feinenenglischen Geschirr, Scones und Co.?
Für mich ist es heute das erste Mal, denn Laura von The Bakery 2go  hat zur „English Tea Time“, ihrem 1. Blogevent geladen. Ich freue mich total dabei zu sein! In unserem Sommerurlaub in Irland konnte ich schon einiges an typischem Teegebäck kennen- und lieben lernen (hach, Scones!), doch heute habe ich Euch und der lieben Laura mal etwas Neues mitgebracht, und zwar aus dem schönen Wales.

SONY DSC

Diese Welsh Cakes sind ein bisschen wie Pancakes und werden in Wales auf Backsteinen, das sind spezielle gusseiserne Pfannen, direkt über dem Feuer gebacken. Ihr könnt als Alternative aber auch eine schwere, umbeschichtete Pfanne nehmen, da klappt es auch super.

Ich liebe an den Welsh Cakes ihre Konsistenz, die außen knusprig und innen weich und fluffig sind – so lecker und perfekt zu einem schwarzen Tee 😀

SONY DSC

SONY DSC

Welsh Cakes

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 50g Zucker
  • 200g kalte Butter, in Stücken
  • 20g Rosinen
  • 40g getrocknete Cranberries
  • mehrere Sprutz Milch
  • Schlagsahne
  • Beeren

SONY DSC
Zubereitung:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver, Salz, Zimt und Zucker vermischen. Die Butter, Rosinen und Cranberries dazugeben und mit den Händen gut zu einem krümeligen Teig verkneten. Die Milch unter Kneten dazugeben, bis man einen festen, homogenen Teig hat.
  2. Den Teig 1cm dick ausrollen und mit einem umgedrehten Glas Kreise ausstechen.
  3. Eine gusseiserne Pfanne vorheizen, Butter reingeben und dann die Cakes auf niedriger Stufe backen. Die Hitze so regulieren, dass die Cakes nach 4 Minuten pro Seite goldbraun sind.
  4. Mit Schlagsahne und Beeren dekoriere und genießen!

Mhhhmm!!

Liebe Grüße Julia

SONY DSC

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Welsh Cakes zur english Tea Time

  1. Die sehen so toll aus, das Foto ist mich sofort angesprungen und hat gerufen „Mach mich nach“. Was soll ich da noch sagen? 😀

    Alles Liebe,
    Christina von christinawaitforit.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s