große Apfelkuchenliebe: Dark Apple Pie

Zu einem leckeren, saftigen Apfel kann doch niemand Nein sagen oder wie seht Ihr das? Ich jedenfalls bin ein riesiger Apfelfan und esse sie in allen möglichen Varianten – frisch im Müsli, als Apfelküchle, im Milchreis oder als Apfelkuchen. Und ein richtig guter Apfelkuchen ist doch immer was besonders Feines 🙂

SONY DSC

SONY DSC

Ein Glück habe ich bei uns im Keller noch ein paar übrig gebliebene Äpfel von unserer großen Apfelernte im Herbst gefunden und die haben sich jetzt wundersamerweise in einen unglaublich süchtigmachenden Apple Pie verwandelt (okee, dank einiger Schäl- und Schnippelarbeit von mir und meiner Schwester ;-)). Aber das war es definitiv wert!

Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, ist es doch nicht DER klassische Apple Pie mit Teigdeckel geworden, denn der Teig ist einfach seeehr krümelig, aber mit Streuseln schmeckt´s uns eh viel besser! Mit ein bisschen Geduld könnt Ihr natürlich aber auch einen Teigdeckel machen. Das Rezept habe ich übrigens aus dem Buch Zimtduft und warmer Apfelkuchen abgewandelt.

SONY DSC

Zuaten:

250g Mehl
1 TL Backpulver
140g brauner Zucker
1 EL Zimt
2 gestrichene TL gemahlener Ingwer
125g Butter
1 Ei
8 Äpfel, geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten
2 TL frischer Limettensaft
1 Msp. abgeriebene Limettenschale
35g Zucker
100g Rosinen

eine Quiche- oder Tarteform

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl, das Backpulver, den Zucker und die Gewürze vermischen. Die Butter in Stückchen sowie das Ei und 2 EL kaltes Wasser dazugeben und gut verkneten (in einer Küchenmaschine oder per Hand). Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten lang im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen die Apfelscheiben mit dem Limettensaft, der Limettenschale, dem Zucker und den Rosinen in einen Topf geben. Zugedeckt bei geringer Hitze 20 Minuten lang köcheln lassen und dabei regelmäßig umrühren.

Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Die Tarte- oder Quickeform leicht buttern. Den Teig in 2 Teile schneiden, wobei der eine etwas größer sein sollte als der andere. Das größere Stück des Teigs in der Form verteilen und festdrücken, das geht bei dem bröseligen Teig einfacher als den Boden auszurollen. Die Apfelmasse auf dem Boden verteilen und den restlichen Teig als Krümel auf der Apfelmasse verteilen.

Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen stellen und 50-55 Minuten goldbraun backen.

Am besten schmeckt der Apple Pie mit Vanilleeis oder Naturjoghurt 🙂

Lasst es Euch auf jeden Fall schmecken!
Liebe Grüße Eure Julia

SONY DSC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s