Wir können auch gesund :) mit Amaranth und Honig

Es gibt sie ja immer wieder – diese gesunden Rezepte, denen man nicht zutraut wirklich lecker zu sein! Auf dieses sind wir durch ein alt bekannte Problem gestoßen: so ziemlich jede Frau bekommt irgendwann ja mal gesagt, dass ihre Eisenwerte zu niedrig sind. Und man muss nicht immer gleich zu den richtigen Medikamenten greifen und Tabletten schlucken. Manchmal hilft es auch einfach seine Ernährung ein wenig anzupassen, langfristig darauf zu achten besondere Stoffe ausreichend zu sich zu nehmen und andere dementsprechend zu meiden. Bei Eisenmangel funktioniert es!

Amaranth1Damit es ein bisschen leichter geht gibt es nette Rezepte, wovon ich mal eins getestet habe!

Ihr braucht für die Makronen:

3 TL Honig, 1 Tasse Amaranth, 1 Tasse Kokosflocken, 1/2 Tasse Puderzucker und 3 Eisweiß

Das Eiweiß schlagt ihr zu Schnee auf, lasst dann den Zucker dazu rieseln und rührt weiter bis ein schöner Baiser entsteht.Dann schlagt ihr den Honig ein. Mit flüssigem Honig geht das ein bisschen besser, oder aber ihr erwärmt den Honig vorher in der Mikrowelle, dann wird er auch flüssiger. Darunter hebt ihr das Gemisch aus Amaranth und Kokos. Mit einem Teelöffel setzt ihr kleine Bällchen auf ein Backpapier und backt die Makronen 20 – 25 Minuten bei 160 Grad. Sie dürfen ruhig außen gut braun werden, denn sie müssen ja auch gut durch sein – rohes Eiweiß würde sich nicht so lange halten. Denn so könnt ihr die Makronen ohne Probleme ein paar Tage bis zu einer Woche in einer Dose aufbewahren ohne das sie schlechter schmecken! Ich hab mir mit den kleinen Dingern das Frühstück aufgepeppt oder sie zu einem Tee genascht – Ganz ohne schlechtes Gewissen! 😀

AmaranthWer also Kokosmakronen mag, wird sicher auch Gefallen an den Amaranth Makronen finden, denn dieser gibt ihnen noch einen ganz feinen Geschmack dazu. Ihr müsst euch aber bewusst sein, dass es sich nicht um Chocolate Chip Cookies oder etwas in der Art handelt – so unverschämt süß und sündig ist dieses Gebäck nun mal nicht.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wir können auch gesund :) mit Amaranth und Honig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s