Maulwurfkuchen-Variation mit Oreo und Blaubeeren

Kennt Ihr Maulwurfkuchen? Bestimmt. Und liebt Ihr ihn auch so wie ich? Immer wenn es den irgendwo gibt, muss ich unbedingt ein Stück haben ;D Die Kombination aus Schoki und Banane ist einfach genial. Aber weil immer gleich ja langweilig ist, habe ich mal eine neue Kreation gewagt… Und was soll ich sagen? Ich hatte Glück, dass für mich überhaupt ein Stückchen übrig blieb zum Probieren 😀 Aber das kann ich auch gut verstehen, denn die Variation mit Blaubeeren und Oreo schmeckt einfach fantastisch – und ja – schlägt für mich persönlich sogar den Klassiker mit Banane und Schokoraspeln!

Blaubeer-Oreo-Maulwurfkuchen von Törtchenfieber

Aber keine Angst: auf die Banane müsst Ihr trotzdem nicht verzichten, die hat sich zusammen mit ein paar Nüssen nur in den Teig verzogen, der so lecker saftig wird. Dafür nehmen die Blaubeeren den Platz der Bananen ein und die Oreos ersetzen die Schokoraspeln in der Creme. Ich liebe diesen Kuchen 😀

Blaubeer-Oreo-Maulwurftorte von TörtchenfieberBlaubeer-Oreo-MaulwurfkuchenBlaubeer-Oreo-Maulwurftorte_Törtchenfieber

Rezept für die Oreo-Blaubeer-Maulwurftorte:

Zutaten:

für den Boden:

  • 250ml Milch
  • 200g Butter
  • 50g Vollmilchschokolade, klein gehackt
  • 200g brauner Zucker
  • 50g Kakao
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Joghurt (10% Fett)
  • 1 reife Banane, zerdrückt
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200g Mehl
  • 100g gemahlende Haselnüsse
  • 1 Prise Salz

für den Belag:

  • 3 EL Zwetschgenmus oder Marmelade
  • 250g Blaubeeren

für die Creme:

  • 400ml Sahne, kalt
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Magerquark
  • 180g Oreokekse

Zubereitung:

für den Boden:

  1. Milch, Butter, Schokolade und Zucker auf dem Herd oder in der Mikrowelle langsam erwärmen, bis die Schokolade und der Zucker flüssig sind. Leicht abkühlen lassen. Ofen auf 165°C Umluft vorheizen.
  2. Zusammen mit dem Kakao, Vanillezucker, Joghurt, der Banane und den Eiern gut aufschlagen. Backpulver, Mehl, Haselnüsse und Salz dazugeben und gut verrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 26cm) füllen und ca. 65-75 Minuten backen.
  3. Nach dem Backen den Boden auskühlen lassen und dann aus der Springform lösen. Nun den Boden mit einem Löffel aushöhlen (ca. 1cm Rand stehen lassen) und die Krümel für später beiseitelegen.

für die Creme:

  1. Die Oreokekse im Mixer oder mithilfe eines Nudelholzes in einer Gefriertüte verbröseln. Die Sahne anschlagen und den Sahnesteif und Vanillezucker dazugeben. In einer anderen Schüssel den Quark cremig schlagen und dann Sahne und Oreokekse unterheben.
  2. Das Zwetschgenmus in der Mulde im Boden verstreichen und darauf die Blaubeeren verteilen. Die Creme auf die Blaubeeren geben und kuppelförmig verstreichen.
  3. Die Krümel vom Boden evtl. mit einem Löffel zerkleinern und auf der Creme verteilen und leicht andrücken.

Krümelige Grüße Julia

Blaubeer-Oreo-Maulwurfkuchen auf Törtchenfieber

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Maulwurfkuchen-Variation mit Oreo und Blaubeeren

      1. Hallo 🙂 Entschuldigung, dass ich beim Anschreiben auf dich Johanna vergessen habe.
        Also ich wollte euch damit sagen, dass ich euren Blog einfach super finde! Falls ihr keine Zeit findet, dann verstehe ich das natürlich. Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s