Weltallerbester Brownie in a Mug

Heute habe ich ein Rezept für Euch, das für mich für immer mit dem anderen Ende der Welt verbunden sein wird: Neuseeland ♥ Wenn ihr schon die Überschrift dieses Blogartikels gelesen habt, wundert Ihr Euch wahrscheinlich, denn Tassenkuchen oder bei mir: >>Brownie in a mug<< ist nun nicht wirklich etwas, für das diese wunderbare Land bekannt ist. Und doch ist beides für mich unwiderruflich miteinander verbunden, denn diesen genialen Brownie habe ich bei meinem Neuseeland-Austausch mit 16 regelmäßg mit meinen Gastschwestern genossen.Tassenbrownie auf Törtchenfieber

Mit der Zeit ging mir das Rezept leider verloren, und ich machte in den letzten Jahren mehrere Versuche, wieder so einen oberleckeren Tassenkuchen zu kreieren, aber alle deutschen Rezepte scheiterten. Also habe ich meiner Gastschwester Hannah endlich mal wieder geschrieben und sie nach dem Original-Rezept für diesen unvergleichlichen Brownie gefragt – und dank ihr gibt es heute diesen Blogbeitrag!

Was an den deutschen Tassenkuchen-Rezepten so falsch ist kann ich nicht sagen, denn eigentlich ist das neuseeländische Rezept ganz einfach. Aber oft sind es ja die simpelsten Dinge, die am besten schmecken 🙂

Seit ich den Brownie in a Mug endlich wieder entdeckt habe, ist er wieder öfter meine abendliche Abhilfe gegen Zuckermangel – wer braucht schon Low Carb, wenn er diesen Brownie haben kann ;D Am besten genießt er sich übrigens mit Naturjoghurt oder Vanilleeis.

Tassenbrownie by Törtchenfieber

Zutaten:
für 1 Portion

2 EL Mehl
1,5 EL Zucker
1 EL Kakao
1 Prise Salz
1 EL geschmacksneutrales Öl
1 EL Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Tasse verrühren und auf höchster Stufe 1 Minute in die Mikrowelle stellen.

Mit Vanilleeis oder Naturjoghurt genießen!

Liebe Grüße Julia

fantastischer Tassenbrownie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s