Rhabarber-Bananenmuffins

Bevor die Rhabarberzeit bei uns schon bald endet, müssen unbedingt noch ein paar Rezepte mit Rhabarber hier auf den Blog! Die Rhabarberzeit ist mir eine der liebsten im Jahr und darum schöpfe ich sie immer voll aus. Rhabarber-Käsekuchen, Erdbeer-Rhabarberschnecken, Frozen Joghurt mit Rhabarberkompott und und und, das darf alles gerne auf meinen Teller 😀 Demnächst möchte ich noch unbedingt Rhabarbersirup kochen, das Rezept findet Ihr dann sicherlich auch bald hier 🙂

SONY DSC

Heute gibt es Rhabarber-Bananenmuffins, die ganz natürlich mit der Banane und Agavendicksaft gesüßt sind. Ich liebe diese süß-saure Kombination aus Banane und Rhabarber! Durch die Früchte sind die Muffins super saftig – und mit einem Löffel Naturjoghurt sind sie ein super Nachtisch wenns schnell gehen muss!

Noch ein Tipp: Ich friere Rhabarber gerne ein, um ihn auch das restliche Jahr über zu genießen. Dafür einfach die Rhabarberstangen schälen und in Scheiben schneiden. Für die Muffins kann man den Rhabarber auch direkt gefroren verwenden.SONY DSCSONY DSC

Rhabarber-Bananen-Muffins

Zutaten:

1 Ei
1 Banane
1 Tasse Haferflocken, gemahlen
1 Tasse Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
3 EL Agavendicksaft
3 EL Butter
4 EL Joghurt
150g Rhabarber, in Scheiben geschnitten

Zubereitung:

  1. Die Banane mit einer Gabel gut verdrücken. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Ei, Banane, Haferflocken, Mehl, Backpulver, Zimt, Agavensaft, Butter (flüssig) und Joghurt gut verrühren.
  3. Die Rhabarberscheiben unter den Teig heben und die Masse auf 10 – 12 Muffinförmchen verteilen.
  4. Im Ofen bei 200°C 25 – 30 Minuten backen, bis sie innen durch sind (Stäbchenprobe).

Was sind Eure liebsten Rezepte mit Rhabarber? Ich bin gespannt!

SONY DSC

Advertisements

3 Gedanken zu “Rhabarber-Bananenmuffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s