süßer Couscous-Quark-Auflauf mit Kirschen

Kirschen! Eine Frucht, die ich diesen Sommer für mich entdeckt habe. Lecker finde ich diese kleinen süßen Früchtchen ja schon immer, aber immer diese Kerne.. Das machte sie gerade für das Backen für mich ziemlich uninteressant. Aber dieses Jahr konnte ich bei den Kirschen im Supermarkt einfach nicht nein sagen und esse sie neben der Arbeit liebend gern als keinen gesunden Snack. Und ich habe mich auch endlich einmal daran gewagt sie zu verbacken – und ich muss sagen: es hat sich gelohnt.

SONY DSC

Der Vorteil bei dem Auflauf, der Stück für Stück in meinem Kopf entstanden ist, ist, dass die Kirschen nicht entsteint werden müssen – das macht man ganz einfach beim Essen. Und wenn man vorher weiß, dass da Kerne (Steine heißen die eigentlich oder?) drin sind, finde ich das auch überhaupt nicht schlimm. Kennt Ihr dieses Gefühl, wenn man denkt alle Kirschen sind entsteint und dann beißt man doch (ziemlich fest) auf einen Stein? Nicht so ein schönes Gefühl. Und das kann man so ganz gut vermeiden finde ich 😉

SONY DSC

Der Auflauf besteht hauptsächlich aus Couscous und Quark – die Inspiration dazu habe ich durch einen süßen Quinoa-Auflauf auf Pinterest bekommen (steht auch auf meiner To-Do-Liste :D). Und weil ich bald umziehe und deshalb möglichst viele Vorräte aufbrauchen will, habe ich einfach improvisiert – und so entstand dieser geniale Auflauf! Ich muss sagen, ich bin echt positiv überrascht. Der Auflauf ist total fluffig und die Kirschen machen ihn schön fruchtig. Das nächste Mal werde ich denke ich noch mehr Kirschen nehmen und ein paar (vielleicht doch entsteint) unter den Teig mischen. So hat man bei jedem Bissen die fruchtige Süße der Kirschen.

Rezept für einen süßen Couscous-Quark-Auflauf mit Kirschen

für 2 Personen

Zutaten:

40g Couscous
150ml Milch

200g Magerquark
1 Ei
2 EL Kokosblütenzucker (oder normaler Zucker)
1 gestrichener TL Backpulver
1 TL Zimt
1 EL Milch

10 – 20 Kirschen

eine ofenfeste Form, Handmixer

So geht´s:

  1. Die Milch erhitzen und über den Couscous gießen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und 15 Minuten ziehen lassen.
  2. Den Couscous mit dem Quark, Eigelb, dem Zucker, Backpulver, Zimt und der Milch verrühren.
  3. Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  4. Eine ofenfeste Form mit Butter einpinseln und dann den Teig darin verteilen. Wer mag kann schon nach der Hälfte des Teigs Kirschen hineindrücken, dann den restlichen Teig darauf verteilen und die restlichen Kirschen in den Teig drücken.
  5. Im Ofen bei 180°C Umluft 25 Minuten backen. Für die letzten 2 Minuten den Grill anschalten und das Blech in die oberste Schiene des Ofens stellen, sodass eine schöne Kruste entsteht.

SONY DSC

Nach dem Essen habe ich dann auch noch bemerkt, dass der Auflauf eigentlich ziemlich gesund ist. Couscous ist ja ziemlich gesund und der Quark sowieso (und gut für mein Eiweiß-Konto, davon esse ich immer zu wenig). Mit den Kirschen und Kokosblütenzucker gesüßt braucht man da überhaupt kein schlechtes Gewissen zu haben und kann getrost auch mal mehr schlemmen! Ich habe es mal ausgerechnet, eine Portion hat nur 280 kcal.

Julia

Advertisements

13 Gedanken zu “süßer Couscous-Quark-Auflauf mit Kirschen

  1. Der sieht echt lecker aus, werde ich auf jeden Fall mal nachbacken 🙂 Für das Kirschen Problem gibt es Entkerner. Meine Mutti hat so einen, den ich mir immer gerne leihe, sehr praktisch so etwas!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s