Fruchtige Blaubeermarmelade selbst gemacht

Jetzt haben wir euch schon die ganze Woche Blaubeer Rezepte gezeigt, da wollen wir mit einer einfachen Marlemade abschließen! Wenn das Wetter nämlich passt und die Prüfungszeit nicht zu sehr stresst, dann nehme ich mir die Zeit und sammel fleißig die kleinen blauen Perlen ein 🙂 Da kann man schon mal schnell eine Stunde oder zwei im Wald verbringen… aber das Ergebnis ist klasse! Aus der letzten Ausbeute hab ich mal nichts gebacken, sondern eine Marmelade gekocht. Damit sie noch ein bisschen fruchtiger ist (und weil mir ein paar Gramm noch fehlten) habe ich Nektarinen mit dazu gegeben! Und die Kombination solltet ihr auch mal wagen – es ist
echt lecker geworden!

Marmelade2Und weil Marmelade allein auf dem Blog nun irgendwie unvollständig wirkt, habe ich noch Scones dazu gebacken. Scones kommen aus England und werden dort mit Marmelade und Clotted Cream zum Tea gereicht. Belohnt euch also nach einem fleißigen Sammel-Tag mit einem warmen, weichen Brötchen mit fruchtiger Marmelade und brüht euch einen anständigen Earl Grey dazu 🙂 Fast wie England-Urlaub… 

Für die Marmelade braucht ihr 600 g Blaubeeren, 400 g Nektarinen und ein Päckchen Gelierzucker (50:50).

MarmeladeIhr solltet die Beeren gut waschen und dann mit ein wenig Wasser, oder wer mag mit Saft in einen Topf geben. Die Nektarinen müssen gepellt werden. Dazu kocht etwas Wasser auf, gebt die Früchte in eine Schale und überbrüht sie kurz mit heißem Wasser. Die Schale sollte sich dann leicht abziehen lassen. Hier sind Hausfrauen-Hände gefragt! Dann schneidet die Früchte in grobe Stücke und gebt sie zu den Blaubeeren. Der Gelierzucker wird dazu gegeben und alles unter Rühren solange erwärmt, bis sich Schaum bildet. Je nach verwendetem Gelierzucker muss es 3 – 5 Minuten sprudelnd kochen. Dann könnt ihr die Marmelade in Gläser abfüllen und gut verschließen. Sie hält sich, wenn sauber gearbeitet wurde, mindestens ein Jahr.

Ein Rezept für Scones findet ihr hier auf dem Blog! Die Äpfel aus dem Rezept könnt ihr natürlich weglassen, falls euch das sonst zu viel ist! Alternativ könnt ihr auch die Frühstücksbrötchen, die wir euch schon mal gezeigt haben, oder Waffeln backen! Die schmecken nicht nur mit Erdbeeren sondern auch mit Blaubeeren gut. Beides eignet sich hervorragend für eine kleine Pause am Nachmittag.

Auf dem Foto seht ihr, wie ich mit den Blaubeeren das Frühstück aufpeppe! Dazu gibt es Quark und Müsli mit karamellisierten Nüssen! Sehr lecker! 🙂

Oder ihr habt noch eine andere Idee, was es leckeres dazu gibt! Dass wir noch kein Rezept für ein einfaches Weißbrot oder einen Zopf hier haben, ist mir gerade aufgefallen und wird in der nächsten sicher mal nachgeholt!

Marmelade1

So beenden wir nun unsere Blaubeer Woche fürs Erste! Alle Rezepte findet ihr unter dem Schlagwort Blaubeeren 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fruchtige Blaubeermarmelade selbst gemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s