Knuspriges Frühstückchen: Müsli-Schnitten

Es ist mal wieder soweit, mein Frühstück war mir zu langweilig! Und was bietet sich da besser an, als süße Müsli-Schnitten selber zu backen! Ich hatte erst überlegt mal richtige Müsliriegel zu machen, aber das wird es sicher ein andermal noch auf dem Blog geben.

Apfelschnitte3Die Müsli-Schnitten habe sowohl Haferflocken, bekannt als Power-Food, aber auch Amaranth im Teig. Den Amaranth mag ich zum einen wegen seinem eigenen leichten Geschmack, er ist aber auch ein guter Eisenlieferant. Wer mag, kann also die Verhältnisse von Amaranth und Haferflocken ändern. Dabei solltet ihr beachten, dass ihr das Volumen vergleicht, denn Amaranth ist sehr seht leicht!

Apfelschnitte4

Süß werden die Schnitten nicht etwa durch eine hohe Zuckermenge sondern durch natürlichere Süße im Apfelmus, den Rosinen, natürlich in der Schokolade aber auch Haferflocken verleihen den Schnitten Süße. Probiert es aus? Die fertigen Schnitten lassen sich ein wenig aufheben, am besten dazu in einer Dose! 

Für den Teig:

  • 80 g Zucker
  • 1 P. Vanille Zucker
  • 200 g Butter
  • 160 g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 140 g Haferflocken
  • 20 g Amaranth
  • 2 EL Butter
  • 2 TL Rübensirup
  • 3 TL Zucker

Für den Belag:

  • 70 g Rosinen
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 400 g Apfelmus

Apfelschnitte2Und so geht es:

  1. Messt die Zutaten für den Belag ab und stellt sie in getrennten Schüsseln bereit.
  2. Gebt die Butter mit dem Zucker und Vanille Zucker in eine Rührschüssel und schlagt es schaumig.
  3. Das Mehl messt ihr ab und mischt es mit dem Backpulver.
  4. Die Haferflocken mischt ihr mit dem Amaranth und 2 EL flüssiger Butter und 3 TL Zucker und gebt es dann auf das Backblech in den Ofen. Diesen könnt ihr schon mal auf Ober- und Unterhitze erwärmen, das brauchen wir später auch zum backen. Darin röstet ihr die Mischung ein wenig, ruhig auf der obersten Schiene. Nach etwa 10 – 15 Minuten nehmt ihr zwei Dritter der Mischung raus und gebt sie mit dem Mehl zusammen unter die Eier- Zucker Masse.
  5. Zu dem restlichen Drittel füllt ihr zwei TL Zuckerrübensirup, mischt das ganze und lasst es noch mal 10 Minuten im Ofen.
  6. Den Teig könnt ihr während dessen schon auf das Blech drücken. Mehlt euch dazu am besten die Hände ein und drückt den Teig recht dünn, so dass fast das gesamte Blech bedeckt ist bis auf einen Rand außen rum.
  7. Auf den Boden gebt ihr erst das Apfelmus und streut dann die Rosinen und gehackte Schokolade drüber.
  8. Nehmt nun die restliche Haferflocken/Amaranth Mischung auf dem Ofen und streut sie oben auf. Drückt die Streusel ein wenig an. Nun kann das Blech in den Ofen!
  9. Nach bereits etwa 30 Minuten sind die Schnitten fertig! Deckt sie eventuell kurz vor Ende der Backzeit ab, damit die Rosinen nicht verbrennen!
  10. Ausgekühlt lassen sich die Schnitten in Stücke schneiden und dann auch gleich ganz gut probieren! 🙂 Wartet noch bis sie kalt sind… aber dann lasst es euch schmecken!

Apfelschnitte

Apfelschnitte1
Durch das Apfelmus werden sie schön saftig!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s