leckeres Bananen-Curry

Herzhafte Gerichte gab es ja bisher recht wenig auf dem Blog, schließlich heißt er ja nicht umsonst Törtchenfieber. Doch heute habe ich ein paar Neuigkeiten für Euch und da passt ein leckeres warmes Curry perfekt.

curry-mit-bananen

Zuerst einmal habe ich eine doofe Nachricht für Euch: Leider hat sich Johanna dazu entschieden das Bloggen aus Zeitproblemen erstmal aufzugeben. Das finde ich sehr schade, denn es war eine wirklich schöne Zeit! Aber ich kann sie auch verstehen und respektiere ihre Entscheidung natürlich.

Aber jetzt ein kleiner Lichtblick: Ich mache Törtchenfieber natürlich weiter! Mir macht das Backen und Rezepte mit Euch teilen total viel Spaß und das ist ein super Ausgleich zur Bachelorarbeit für mich. Weil ich jetzt aber alleine blogge, wird es nicht mehr ganz so viele Rezepte geben. Ich bemühe mich aber, dass es hier 1x pro Woche Neues von mir gibt. Und weil wir gerade schon bei Veränderungen sind, habe ich beschlossen, dass Ihr in Zukunft auch öfter herzhafte Rezepte hier finden werdet (die gefallen Euch laut Statistik eh ziemlich gut). Und vielleicht streue ich ab und zu auch mal andere Beiträge ein – über das Reisen oder meine DIY-Projekte. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Herausforderung und auf Euer Feedback! Von welchen Rezepten hätte Ihr gerne mehr?

bananen-currybananen-curry-ala-toertchenfieber

Und als Start in die neue Zeit habe ich Euch gleich ein superleckeres und schnelles Bananen-Curry mitgebracht – absolutes Soulfood!

Rezept für Bananen-Curry

für 4 Personen

Zutaten:

250g Quinoa oder Reis
1 kleiner Kürbis
1 Paprika
3 Bananen
2 Zwiebeln
200ml Sahne
2 EL Curry
125ml Gemüsebrühe
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Kurkuma
optional: 400g Krabben, aufgetaut

Zubereitung:

  1. Quinoa waschen und kochen. Den Kürbis und die Paprika klein schneiden. Nach 15 Minuten zum Quinoa geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Zwiebeln klein schneiden und mit etwas Öl anbraten. Das Curry dazugeben und nochmals kurz anbraten. Mit der Sahne und der Gemüsebrühe aufgießen. Wenn Ihr Krabben verwendet, die Krabben dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Zitronensaft würzen. 8 Minuten köcheln lassen. Die Bananen in Scheiben schneiden und zum Curry geben, kurz erwärmen.
  3. Bananencurry mit Quinoa anrichten.

bananencurrygelbes-bananen-curry

Achja und noch eine Neuigkeit: Törtchenfieber gibts jetzt auch auf Facebook! Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal vorbei schaut 🙂

Liebe Grüße und einen wunderschönen Tag Euch!

Julia

Advertisements

3 Gedanken zu “leckeres Bananen-Curry

    1. Liebe Petra,
      Ja das stimmt! Meine Schwester war am Anfang auch ziemlich skeptisch, aber als sie es probiert hat, fand sie es toll!
      Es würde mich freuen, wenn du es ausprobierst. Und mir danach berichtest 🙂
      Liebe Grüße und einen schönen Tag dir
      Julia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s