Quinoa-Porridge: Frühstück für kalte Tage

Wenn es kälter wird, freue ich mich morgens auf ein warmes Frühstück, das mir Wärme und Energie für den Start in den Tag gibt. Bisher war das ganz normaler Porridge mit Dinkel- und Haferflocken, doch jetzt habe ich ein bisschen Abwechslung gefunden: Quinoa.

porridge-mit-quinoa

Quinoa ist ein Samen aus Südamerika, der dort schon vor 6000 Jahren normales Getreide ersetzt. Bei uns war er 2013 Pflanze des Jahres, und das nicht ohne Grund: mit essentiellen Aminosäuren, wertvollen Nährstoffen (Vitamine, Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe…) und sehr viel Eiweiß ist Quinoa ein wahres Superfood. Für mich persönlich war die angebliche Linderung von Migräne der ausschlaggebende Punkt. Ich habe mir vorgenommen, ab jetzt mindestens 1x pro Woche Quinoa zu essen, um zu schauen, ob meine Migräne weniger wird. Ich werde Euch berichten.. Und bis dahin kommen bestimmt noch ein paar Quinoa-Rezepte auf den Blog – denn: schaden tut es auf jeden Fall nicht 😉 Und für alle mit Glutenunverträglichkeit eine gute Nachricht: mit Quinoa könnt auch Ihr den morgendlichen Porridge genießen!

porridge-aus-quinoaleckerer-quinoa-porridge

Ich habe mein Frühstück mit Zimt, Pflaume und Khaki aufgepeppt – ich freue mich, dass die Früchte endlich wieder Saison haben! Ihr könnt natürlich aber auch jedes andere Obst nehmen.

Quinoa-Porridge für 1 Person

Zutaten:

  • 4 EL Quinoa
  • 16 EL Wasser
  • 1 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 3 EL Joghurt
  • 1/2 Pflaume
  • 1/2 Khaki/Sharon
  • etwas Zimt

So geht´s:

  1. Den Quinoa in einem Sieb unter heißem Wasser gut abspülen.
  2. Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:
    1. Mikrowelle: Ihr gebt den Quinoa mit dem Wasser in eine hitzebeständige, große Schüssel und stellt ihn 9 – 11 Minuten (je nach Modell) in die Mikrowelle.
    2. Topf: Ihr gebt den Quinoa mit dem Wasser in einen Topf und kocht ihn nach Packungsanleitung
  3. Währenddessen könnt Ihr die Pflaume und Khaki kleinschneiden.
  4. Danach vermischt Ihr den Quinoa mit dem Agavendicksaft und Joghurt und bestreut ihn mit etwas Zimt. Die Früchte untermischen und genießen!

So fängt der Tag doch super an oder?

Liebe Grüße Julia

quinoa-porridge

Achja, wenn Ihr noch mehr Lust auf Quinoa habt, findet Ihr hier noch das Rezept für ein Bananen-Curry mit Kürbis-Quinoa!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s