Zimtzwetschgen-Spekulatius-Torte: Hingucker an Weihnachten

So langsam mache ich mir Gedanken um die diesjährige traditionelle Weihnachtstorte. An Weihnachten soll es immer etwas ganz Besonderes und Neues sein, finde ich. Um Euch etwas Inspiration zu schenken, möchte ich Euch heute meine Weihnachtstorte von letztem Jahr zeigen.
SONY DSCSONY DSC

Die vereint den Geschmack von Zimtzwetschgen und Spekulatius – eine ganz tolle Kombi finde ich. Ich liebe es ja, Früchte mit weihnachtlichen Gewürzen zu kombinieren und deswegen hat mir die Torte besonders gut geschmeckt.

Weihnachten fängt bei uns am Heiligabend traditionell mit Kaffee, Torte und Plätzchen an. Das ist gut, weil so kann man das Mittagessen vorher ausfallen lassen, um dann beim Kaffee ein bisschen mehr Torte und Plätzchen zu schnabulieren 😉 Nach dem Kaffee gibt es dann die ersten Geschenke, meistens bei meiner Oma. Deswegen fällt das Kuchen essen bei den Kids meist relativ kurz aus.. Aber die können ja auch nach dem Geschenke auspacken noch ein zweites Stückchen Kuchen essen 😉 Danach gehen wir alle gemeinsam in die Kindermette, bevor es mit dem Essen weitergeht. Und nochmal Geschenke bei uns zuhause.. 😀
SONY DSCSONY DSCSONY DSC

Aber jetzt bekommt Ihr das Rezept für die Torte:

Zutaten:

für den Biskuitboden:

4 Eier
4 EL heißes Wasser
130g Zucker
100g Mehl
2 TL Backpulver
80g Speisestärke
1 TL Zimt

für die Zwetschgencreme:

20 Zwetschgen, aufgetaut oder frisch (entsteint)
200ml Kirschnektar
1 TL Zimt
8 Blatt Gelatine

für die Spekulatiuscreme:

370g Joghurt
200g Magerquark
1/2 TL Koriander
1 Msp. gemahlener Anis
1 Sprutz Amaretto
12 Gewürzspekulatius
50g Zucker
1 Päckchen Sofort-Gelatine

Extras:

300g Schlagsahne
2 Zimtstangen
Sternanis
1 Rosmarinzweig
Puderzucker

Zubereitung:

Biskuitboden:

Den Boden backt Ihr am besten 1-2 Tage vorher.
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Die Eier (am besten in der Küchenmaschine) schaumig schlagen und das heiße Wasser unter Rühren dazugeben. Danach den Zucker und Vanillezucker nach und nach dazugeben und weiterschlagen, bis eine fluffige, weiße Masse entsteht. Das Mehl mit Backpulver, Zimt und Speisestärke in einen Zerstäuber geben und nach und nach (auf 2-3 Mal) in den Teig sieben und danach kurz unterheben. In eine Springform geben und für ca. 35 Minuten im Ofen backen (Stäbchenprobe).

Am nächsten Tag den Boden 2 Mal durchschneiden. Ich habe dafür eine Torten-Schneidehilfe, aber mit ein bisschen Übung funktioniert es auch ohne sehr gut!

Zwetschgencreme:

Die Gelatine für 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Währenddessen die Zwetschgen mit dem Kirschnektar und dem Zimt aufkochen und köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer gut pürieren. Die Gelatine gut ausdrücken und in die Creme geben. Gut umrühren bis die Gelatine vollkommen aufgelöst ist. Abkühlen lassen und regelmäßig umrühren.

Spekutatiuscreme:

Den Spekulatius zerstückeln. Das geht am besten im Standmixer oder indem Ihr den Spekulatius in einen Gefrierbeutel gebt und mit einer Nudelrolle darüber rollt.
Den Joghurt, Magerquark, Koriander, Anis, Amaretto und Zucker mit dem Handmixer cremig rühren. Die Sofortgelatine gut unterrühren und danach den Spekulatius unterheben.

Zusammensetzung:

Einen Biskuitboden in eine Springform legen.
Darauf die Spekulatiuscreme verteilen, sobald sie anfängt fest zu werden.
Den zweiten Biskuitboden darauf legen.
Darauf die Zwetschgencreme verteilen, sobald diese anfängt fest zu werden.
Den dritten Biskuitboden darauf legen. Für mindestens 4 Stunden kühl stellen.
Die Sahne steif schlagen. Die Torte mithilfe eines Messers aus der Springform lösen. Mit Sahne ummanteln und mit Sternanis, zwei Zimtstangen und einem Rosmarinzweig dekorieren. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

SONY DSCSONY DSC

So, ich hoffe ich konnte ich inspirieren und wünsche viel Spaß beim Backen!

Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

Julia

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s