Süßkartoffel-Erdnuss-Gugel

Mein Plan mich weiterhin gesund zu ernähren steht noch, aber ich kann es nicht verleugnen: ich brauche einfach jeden Tag etwas Süßes. Vielleicht wäre es für mich an der Zeit auch mal einen Monat ohne Zucker zu leben, aber so weit bin ich im Moment noch nicht. Also versuche ich, meine akute Lust auf Schokolade durch ein etwas gesünderes Süß zu befriedigen. So ist dieser Süßkartoffel-Erdnuss-Gugel entstanden.

suesskartoffel-gugelhupf-mit-erdnussguss

Gemüse in Kuchen ist für mich längst schon nichts mehr ungewöhnliches oder komisches. Ich liebe die Saftigkeit, die die Zucchini einem Kuchen verpasst. Jetzt habe ich mal ein neues Gemüse – eines meiner Lieblinge – getestet: die Süßkartoffel. Geraspelt gibt sie dem Kuchen die gleiche Saftigkeit wie die Zucchini. Schmecken tut man sie fast nicht, finde ich. Aber in Kombination mit Erdnussbutter schmeckt sie fantastisch. Das Schöne an diesem Kuchen ist, dass man ihn auch nach ein paar Tagen noch gut essen kann, weil er eben überhaupt nicht trocken ist. Falls er denn solange hält…

Ich backe für uns 4 zuhause normalerweise eher selten Kuchen, weil ich mir immer denke, dass ein ganzer Kuchen viel zu viel ist. Dieses Mal wurde ich wieder einmal eines besseren belehrt: Nicht einmal 2 Tage hat es gedauert und der Kuchen war weg! Das ist wohl ein Indiz dafür, dass ich öfter Kuchen backen kann 😀

suesskartoffel-erdnuss-gugelhupf
Das schönste Kompliment war wohl diese Nachricht von meinem Papa:
„Essen war lecker. Danke! Aber der Kuchen ist noch leckerer!👍👍👍👆👆👌👌👌
(Es gab Zoodles und die mag er eigentlich auch ziemlich gern ;-))
Wenn Euch das überzeugt hat, dann nichts wie ran an die Schüsseln:

Rezept für Süßkartoffel-Erdnuss-Gugel

Zutaten:

  • 200g Süßkartoffeln, geraspelt
  • 1 reife Banane
  • 150g Milch
  • 80g Kokosöl (alternativ: mehr Butterschmalz)
  • 70g Butterschmalz
  • 60g Erdnussbutter
  • 1 Ei
  • 200g Vollkornmehl (alternativ: normales Weißmehl)
  • 150g helles Dinkelmehl (alternativ: Weizenmehl)
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Zimt
  • 3 EL Erdnussbutter
  • 1 TL Puderzucker
  • 2 TL Zimt
  • Wasser

So geht´s:

  1. Die Süßkartoffeln reiben oder im Stabiler zerkleinern. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Kokosöl, Butterschmalz und Erdnussbutter in der Mikrowelle langsam erwärmen, bis alles flüssig ist. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit der Milch, dem Ei und den Süßkartoffeln dazugeben. Gut verrühren
  3. Die restlichen (trockenen) Zutaten in einer anderem Schüssel vermischen.
  4. Die flüssigen Zutaten mit einer Gabel unter die trockenen heben.
  5. In eine Gugelhupfform (gefettet oder aus Silikon) geben und gleichmäßig verteilen.
  6. Im Ofen ca. 40 Minuten backen, bis an einem Holzstäbchen kein Teig mehr hängen bleibt.
  7. Ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen.
  8. Für den Guss die Erdnussbutter in der Mikrowelle erwärmen, bis sie flüssig ist. Mit Puderzucker, Zimt und etwas Wasser verrühren, bis sie die richtige Konsistenz hat. Sie sollte leicht über dem Kuchen zu verteilen sein, aber nicht zu flüssig. Über dem Kuchen verteilen und abkühlen lassen.

Wenn Ihr noch mehr Inspiration für leckere Kuchen mit Gemüse sucht, dann probiert doch auch mal das Zucchini-Apfel-Brot, den Apfelkuchen mit Kichererbsen oder die Avocado-Brownies. Alle drei sind echt echt lecker!

Lasst es Euch schmecken, ich genehmige mir jetzt noch ein Stückchen – ist ja schließlich mit Gemüse und gesund 😉

Julia

stueck-suesskartoffel-erdnuss-gugelhupfsuesskartoffel-erdnuss-gugelhupf-mit-erdnussguss

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s