Fränkische Holunderblüten-Küchlein mit Bierteig

Endlich ist es so weit! Ich habe es endlich geschafft, wie versprochen das Rezept für meine fränkischen Holler-Küchle für Euch aufzuschreiben. Auf Instagram haben sich ja einige das Rezept gewünscht und warten schon darauf.

Holunder-Küchlein in Bierteig - Rezept

Ich bin ja – wie Ihr sicher schon wisst – ein totaler Fan von regionalen und saisonalen Früchten und Gemüse. Neben Rhabarber, Spargel und Erdbeeren gehört da auch der Holunder dazu, auch wenn den viele wahrscheinlich nicht so auf dem Schirm haben. Und ich muss sagen, die Holunderblüten habe ich selbst auch noch nie verarbeitet, dafür liebe ich aber die Holunderblüten, die gerade blühen und auch wunderbar duften. Doch sie riechen nicht nur gut, sondern schmecken auch total lecker! Seit Hugo seit ein paar Jahren das Sommergetränk schlechthin ist, können das die meisten von Euch wahrscheinlich bestätigen 🙂

Bei uns werden die Holunderblüten, die Ihr eigentlich fast überall findet – egal wo Ihr wohnt – traditionell immer in zweierlei Art verarbeitet: als der bekannte Holunderblütensirup (mit dem Ihr einen super Hugo selbst machen könnt) und als Holler in Bierteig. Die meisten frittieren die Holunderblütendolden dafür, aber ich backe sie lieber mit Bierteig in der Pfanne. Das ist definitiv fettärmer und mindestens genauso lecker. Besonders toll finde ich dabei die Kombi aus den feinen, leicht süßen Hollerblüten und dem herben Bier – das schmeckt einfach lecker! Hier das Rezept für Euch:

Holunder-Küchlein in Bierteig - RezeptHolunder-Küchlein in Bierteig - Rezept

Rezept für Hollerblüten-Küchle mit Bierteig

Zutaten:

  • ca. 20 Holunderblütendolden
  • 200g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/4l Bier
  • 2 Eier
  • 1 EL Butterschmalz + mehr für die Pfanne

So geht´s:

  1. hollerkuechleDie Holunderblütendolden vorsichtig mit den Händen säubern (am besten ohne Wasser).
  2. Für den Teig das Mehl mit Salz, Bier, den Eiern und einem Esslöffel flüssigem Butterschmalz in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen gut verrühren.
  3. In einer (beschichteten) Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen.
  4. 4-5 Holunderblütendolden einzeln in den Teig tauchen, sodass alle Blüten mit Teig bedeckt sind. In die Pfanne setzen und leicht nach unten drücken. Bei mittlerer Hitze goldbraun backen. Währenddessen die Stiele der Dolden mit einer Schere oberhalb des Teigs abschneiden. Küchle wenden und dann warm stellen. Mit dem restlichen Holler genauso verfahren bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
  5. Dazu schmeckt Puderzucker, Zimt und Zucker, Agavendicksaft oder Honig. Ihr könnt die Küchlein aber auch Marmelade oder Nutella bestreichen.

fränkische Holunderblüten-Küchlein in Bierteig - Rezept

Habt Ihr die Blüten des Holunders schon einmal verarbeitet? Ich bin gespannt auf Eure Lieblingsrezepte! Ich habe auch schon eine neue Rezeptidee im Hinterkopf, die muss ich diese Woche noch umsetzen 🙂

Liebe Grüße Julia

Holunder-Küchlein in Bierteig - Rezept

Advertisements

5 Gedanken zu “Fränkische Holunderblüten-Küchlein mit Bierteig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s