vegane Nicecream-Aprikosen-Eistorte in Marmoroptik

Essenstechnisch hat dieser Sommer für mich bisher ein klares Highlight: Eis aus gefrorenem Obst – einfach pur, ohne zusätzlichen Zucker, Sahne oder Eier. Besonders beliebt und bekannt ist ja „Nicecream“, Eis aus gefrorenen Bananen. Eigentlich gibt es diesen Trend schon 1, 2 Jahre, aber ich bin erst dieses Jahr so richtig auf den Geschmack gekommen. Letztes Jahr habe ich zwar auch schon ab und zu gefrorene Früchte püriert, aber meistens war es dann sehr flüssig, sodass ich eher kalten Obstbrei hatte 😉

Bananen-Aprikosen-Eistorte clean eating - RezeptBananen-Aprikosen-Eistorte - Rezept

Doch dieses Jahr hat mich die Nicecream und Co. Sucht angesteckt! Doch warum gerade jetzt? Das mag zum einen daran liegen, dass ich wieder nach neuen, gesunden Eisideen gesucht habe, mit denen ich mich neben Frozen Yoghurt, Wassermelonen-Kokos-Sorbet und Himbeereis am Stiel noch erfrischen kann. Zum Anderen hatte ich dieses Jahr viele sehr reife Bananen und andere Früchte, die ich dann für Smoothies eingefroren habe. Eigentlich. Denn aus den meisten ist jetzt Eis geworden 😉

Ohne zu übertreiben muss ich sagen, dass mir das Eis aus gefrorenen Früchten definitiv nochmal besser schmeckt als in meiner Lieblingseisdiele, weil es einfach intensiver nach der jeweiligen Frucht schmeckt. Und die Konsistenz ist durch die Bananen genauso cremig. Dieses Mal habe ich aus der Nicecream eine Eistorte gemacht, die der Knaller auf jeder Feier ist – versprochen. Und schneller als ein normaler Kuchen geht sie auch noch 😉 Hier das Rezept:

Eistorte Banane-Aprikose ohne Zuckerzusatz - RezeptNicecream-Eistorte im Marmorkuchenlook - Rezept

Rezept für vegane Nicecream-Aprikosen-Eistorte

Zutaten:

  • 1kg reife Bananen
  • 400g reife Aprikosen, Pfirsiche, Nektarien (gemischt oder eines davon)
  • 200g veganen Joghurt (tierische Version: Magerquark)
  • 50g Granola (Rezept z.B. hier)
  • Gugelhupfform aus Silikon

Zubereitung:

  1. Die Bananen schälen und in Stücke schneiden. In einen Gefrierbeutel geben.
  2. Die Aprikosen, Pfirsiche oder Nektarinen ebenfalls kleinschneiden und in einen anderen Gefrierbeutel geben. Beide Tüten mindestens 24 Stunden lang einfrieren (länger macht nichts).
  3. Am nächsten Tag beide Gefrierbeutel aus der Gefriertruhe nehmen und kurz antauen lassen, bis die Bananen sich voneinander lösen lassen.
  4. 700g Bananen mit 200g veganem Joghurt oder Magerquark in einen Standmixer oder Thermomix geben und bei höchster Stufe solange mixen, bis keine Stücke mehr im Eis sind.
  5. Das Eis in die Gugelhupfform füllen und gleichmäßig verteilen.
  6. Danach die restlichen Bananen mit den Aprikosen, Pfirsichen oder Nektarinen in den Mixer geben und ebenfalls mixen bis die Masse cremig ist.
  7. Dieses Eis auch in die Gugelhupfform geben und auf dem Bananen-Quark-Eis verteilen.
  8. Jetzt eine Gabel nehmen und die beiden Eissorten wie bei einem Marmorkuchen damit verswirlen. Die Oberfläche wieder glatt streichen.
  9. Das Granola nun auf das Eis streuen und etwas in die Masse drücken, sodass es fest ist.
  10. Die Eistorte jetzt für mehrere Stunden (am besten wieder einen Tag) in das Gefrierfach stellen. Ca. 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierer nehmen und aus der Form auf eine Tortenplatte stürzen. Wie einen normalen Kuchen anschneiden.

Bananen-Aprikosen-Eistorte von Toertchenfieber - RezeptNicecream-Eistorte in Marmorlook - Rezept

Sieht die Eistorte nicht klasse aus? Ich habe mich nicht nur in ihren Geschmack, sondern auch in ihre Optik verliebt 🙂

Wie kühlt Ihr Euch an heißen Sommertagen am liebsten ab? Ich freue mich über Eure Tipps in den Kommentaren!

Liebe Grüße Julia

Eis-Gugelhupf aus purem Obst clean eating - Rezeptvegane Eistorte Banane-Aprikose - Rezept

Advertisements

6 Gedanken zu “vegane Nicecream-Aprikosen-Eistorte in Marmoroptik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s